Lünette Typ 9 -- H. Richter Vorrichtungsbau GmbH, Germany

Ringlünette
Typ 9-1 Variante 2


Lünette, Setzstock gebaut von H. Richter Vorrichtungsbau GmbH Deutschland
.206079
Spannbereich: Dmax 400 mm - Dmin 125 mm
Spitzenhöhe: 611 mm
Maximales Werkstückgewicht: 10000 kg
Pinolendurchmesser: 100 mm
Werkzeugmaschine: Geminis CNC 1200

Die Ringlünette kann man sich vorstellen wie ein Vierbackfutter welches man mittig auf das Bett setzt, um zum Beisiel folgendes zu errreichen. Eine lange Welle wurde ausgebohrt, außen ist das Werkstück noch roh. Die Bohrung soll gerade bleiben und nicht verzogen werden. Ein Lünettensitz wird nicht angedreht, sondern die Lünette mittig auf dem Werkstück als Stütze positioniert. Mit entsrechenden Mitteln wird die Bohrungslage kontrolliert und durch Verspannen in der Lünette korrigiert. Im folgenden wird von rechts und links bis an die Lünette herangearbeitet. Wichtig ist bei dieser Werkstückart, dass die Wandstärken in möglichst engen Toleranzen bleiben.

© 2002 - 2019/01 H. Richter Vorrichtungsbau GmbH | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Agb